Regelschullehrer im Eingangsamt A13 besolden

eingereicht von: Petra Ehrhardt, 07548 Gera

Veröffentlicht am: 15.05.2017

Welches Ziel hat die Petition?

Diese Petition soll der Landesregierung verdeutlichen, dass sie mit der Besoldungsstufe A 13 für Regelschullehrer/-innen die Attraktivität des Lehrerberufes in Thüringen deutlich erhöhen und gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung der Personalsituation in den Thüringer Schulen leisten können.

Welche Entscheidung wird beanstandet?

Die Landesregierung ist bislang nicht zu einer Änderung des Besoldungsgesetzes bereit, nach der die Regelschullehrer/-innen in Thüringen im Eingangsamt A 13 zu besolden wären

Wie wird die Petition begründet?

Mit der Wiederaufnahme der Verbeamtung ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der Situation für die Lehrer im Freistaat getan worden. Jetzt muss auch die Verbesserung der weiteren beruflichen Bedingungen folgen, um den Lehrerberuf in Thüringen attraktiver zu machen und eine Abwanderung in andere Bundesländer zu vermeiden. Dazu gehört unbedingt die A 13/E 13 für alle Regelschullehrer/-innen. Was rund um Thüringen bereits Realität ist, muss auch in Thüringen Realität werden.

Zwischenbericht

Der Petitionsausschuss hat in seiner 36. Sitzung am 17. August 2017 beschlossen, zu der Petition eine Anhörung der Petentin in nicht öffentlicher Sitzung – voraussichtlich im November 2017 – durchzuführen (§ 16 Abs. 1 Satz 1 ThürPetG).

Diese Petition wurde mitgezeichnet von:

  • Cornelia Köhler
    98673 Eisfeld
  • Bianca Abt
    98597 Meiningen
  • Angelika Adler
    08112 Wilkau- Haßlau
  • Beate Adler
    36404 Sünna
  • Julia Adler
    99427 Weimar
  • Petra Adler
    07549 Gera
  • Marion Agert
    99706 Sondershausen
  • Andrea Albrecht
    98714 Stützerbach
Alle Mitzeichner