,,Perspektiven des Thüringer Justizvollzuges“ - Kaum geeigneter Nachwuchs!

eingereicht von: Mark-Oliver Orth, 98544 Zella-Mehlis

Veröffentlicht am: 20.08.2018

Welches Ziel hat die Petition?

Einlenken der Politik und Verantwortlichen um den momentan traurigen Ist-Zustand des Thüringer Justizvollzuges schnellstens entgegen zu wirken.

Welche Behörde hat diese Entscheidung getroffen?

Justiz Thüringen

Wie wird die Petition begründet?

Starker Personalmangel in Thüringer Justizvollzugsanstalten. Eine ausführliche Begründung des Anliegens ist dem an der Seite verlinkten Offenen Brief zu entnehmen.

Richtet sich die Petition auf die Änderung eines Gesetzes? Wie und warum soll das Gesetz geändert werden?

Nein

Zwischenbericht

Die Petition ist am 20. August 2018 auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags veröffentlicht worden. In der sechswöchigen Mitzeichnungsphase wurde die Petition von 274 Mitzeichnern unterstützt. Da das in § 16 Abs. 1 Satz 2 Thüringer Petitionsgesetz vorgegebene Quorum von mindestens 1.500 Mitzeichnern nicht erreicht worden ist, wird keine öffentliche Anhörung zu der Petition durchgeführt.

Der Petitionsausschuss wird die Petition in einer seiner nächsten Sitzungen inhaltlich beraten.

Diese Petition wurde mitgezeichnet von:

  • Tino Backhaus
    99947 Bad Langensalza
  • Janet Baron
    99444 Blankenhain
  • Michael Bartkowiak
    98529 Suhl
  • Christian Bartsch
    99189 Elxleben
  • Heiko Bartsch
    99974 Reiser
  • Elisabeth Bauer
    99085 Erfurt
  • Ralf Bäumler
    99310 Arnstadt
  • Dietmar Baus
    99310 Arnstadt
Alle Mitzeichner